50070

Colomé

OrtSalta, Argentinien
Emailinfo@bodegacolome.com
Websitewww.bodegacolome.com

Bodega Colomé Alles begann 1997, und es war Liebe auf den ersten Blick. Donald Hess durchreiste die Calchaqu es-Täler in Salta, einer noch wenig erschlossenen Region im Vierländereck zwischen Argentinien, Chile, Bolivien und Paraguay. Sie liegt im extremen Norden Argentiniens um den 25. Breitengrad auf einer Höhe von etwa 1.500 -3.000 m. Weinbau wird in der Weinbauregion Salta auf einer Fläche von ca. 1.700 ha betrieben. Das Klima ist extrem trocken und die Sommer sind lang mit Tagestemperaturen von 25-30 °C, die nachts auf 8-12 °C fallen. Die überwiegend sandigen, mit Kies und Steinen versetzten Böden verfügen über gute Durchlässigkeit. Für die unerlässliche Bewässerung wird den Flüssen Calchaqu und Santa Mar a sowie deren Zuläufen Wasser entnommen. Die meistangebaute Sorte ist die Torrontés, eine goldgelbe, mittelgro e, sehr aromatische und im Duft an Muskat erinnernde Traube, die in Salta - ihrer Heimat - besonders gut gedeiht, denn sie passt sich bestens in das Terroir dieses Landes ein. Sie ist die vielleicht edelste, ganz sicher aber die interessanteste Wei weinrebe Argentiniens. Die Weine haben ein feines, blumiges Bukett, einen wunderbar aromatischen Geschmack und sind ebenso charaktervoll wie schmackhaft. Die typische rote Sorte Argentiniens - die Malbec - bringt hier besonders erfreuliche Resultate auf Höhen von 850 m und höher, aber auch andere Edelsorten wie z.B. die wenig verbreitete farb- und tanninreiche, würzige Tannat.