13490

Borgogno

OrtBarolo, Italien
Emailinfo@borgognoseriobattista.it
Websitewww.borgognoseriobattista.it

Heute ist die Produktion viel geringer im Vergleich zu den letzten Jahrzehnten, als die Kellerei Wein aus großen Mengen von eingekauften Trauben herstellte, den später im Versandhandel verkauft wurde: ca. 50.000-60.000 Flaschen insgesamt. Das Traubengut kommt hauptsächlich aus den Eigentumsweinbergen, obwohl es gibt auch kleinere Traubenmengen, die aus “vertrauenswürdigen“ Winzern von der Barolo und Alba-Region kommen, mit denen das Weingut seit Jahren zusammenarbeitet. Der Barolo ist das Wahrzeichen und der Hauptwein des Betriebs und wird in zwei Versionen hergestellt: Ein “Basis”-Barolo oder ein gelagerter Wein, aus eingekauften Trauben, die aus den Weingütern in Barolo, La Morra und Novello kommen, und ein Barolo Cannubi, sehr traditionell, der wie bei den meisten Rotweinen, in großen Weinfässern lang gegärt wird, und dann einer geduldigen Veredelung mit Eichenfässern zu 40 und 50 Hektolitern unterzogen wird. Der Dolcetto d’Alba wird aus Trauben der Region Fossati hergestellt, während der Barbaresco aus einer Mischung von Trauben aus Neive und aus dem Ortsteil San Rocco Senio d’Elvio (Alba) gekeltert wird. Das große Betriebsweinsortiment umfasst, über wichtige bedeutende vorherige Jahrgänge vom Barolo hinaus (wie 1996 und 1998), auch einen Barolo Chinato, einen sechs Monate lang in kleinen Eichenfässern gereiften Wein, und ein erweitertes Sortiment, um die Nachfrage aus dem Ausland und aus dem Privatpublikum zu erfüllen.