10500

Càntele

OrtLecce, Italien
Emailcantele@cantele.it
Websitewww.cantele.it

Die Firmengeschichte beginnt in den fünfziger Jahren, als Giovanni Battista Cantele noch Vermittler von Fasswein aus Apulien war. Bald schon beschliesst er, von Norditalien nach Apulien umzuziehen, um näher an der Produktionszone der von ihm vertriebenen Weine zu sein. Sein Sohn Augusto, Doktor in Oenologie, gründete im Jahr 1979 mit seinem Bruder Domenico die Kellerei Cantine Cantele. Canteles Philosophie ist die Suche und Entwicklung von Qualität. Aus diesem Grund wurden in den folgenden Jahren Weinberge in der besten Anbauzone des Salento dazugekauft. Ende der 90er Jahre besitzt das Unternehmen 200 Hektar Weinberge und im Jahr 2003 wurde in Guagnano, dem Herzen der Produktionszone der Weine aus dem Salento, eine topmorderne Kellerei gebaut. Mit der Weinernte 2004 wurde unter der Führung des Agronomen Cataldo Ferrari und unter der Mitarbeit der Landwirtschaftlichen Fakultät der Universität Bari erstmals, ein agronomisches Programm gestartet, um Trauben mit besserer Qualität zu ernten. Es wird nach organ isch-biologischen Prinzipien im Weinberg gearbeitet. Heute ist mit Gianni, Paolo, Umberto und Luisa Cantele die dritte Generation für das Wohlergehen des nun sehr etablierten Weingutes am Ruder. Das Ziel ist vor allem der Anbau sortentypischer Weine, darum produziert Cantele autochthone Trauben wie Negroamaro, Primitivo, Fiano und Verdeca, insgesamt jährlich 1.500.000 Flaschen. Die Weine von Cantele werden in Italien und auf vielen ausländischen Märkten geschätzt, weil das Augenmerk kompromisslos auf guter Qualität - wie bereits erwähnt - stets grosses Augenmerk auf Qualität gelegt und die Weinrebe unter Anwendung von innovativster Biotechnologien bearbeitet und gepflegt wird.


« 1 2 »